Lage|Umgebung

Pfafflar befindet sich im Bschlabertal, einem Seitental des Lechtals.

Diese 110-Seelen-Gemeinde wird von Bschlabs, Boden und der Bergsiedlung Pfafflar gebildet.

Von Elmen führt eine gut ausgebaute Panoramastraße, die auch im Winter befahrbar ist, nach Bschlabs, Boden und im Sommer über das Hahntennjoch nach Imst.

In Bschlabs empfängt Sie die Wallfahrtskirche „Maria Schnee“, die umgeben von alten Bauernhäusern, mitten im Ort liegt.  Am Ende des Bschlabertales liegt der kleine Ort Boden. Er gilt als zentraler Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen und Bergtouren.

Weiter über die herrliche Hahntennjochstraße gelangen Sie nach Pfafflar.  Beginnend bei der Abzweigung kurz vor der Ortschaft Boden, durchquert sie nach ca. 3 km Pfafflar. Die Sommersiedlung Pfafflar gilt als eine der ältesten Höhensiedlungen Tirols. Sie finden in diesem schmucken Bergdorf alte Holzhäuser, deren Bau bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht.

Die Hahntennjochstraße

führt weiter durch sanfte Almflächen bis zur Passhöhe (1903 m). Dort befindet sich ein großer Parkplatz, auf dem man sich die Füße vertreten, frische Bergluft schnuppern und das Bergpanorama bewundern kann. Hier ist der Ausgangspunkt für Wanderungen, wie zum Beispiel auf die „Anhalterhütte“ und „Muttekopfhütte“.

Weiter auf dieser Passstraße geht es dann an der Maldonalm vorbei, nach Imst. Die 19 km lange Hochgebirgsstraße verbindet das Lechtal mit dem Inntal.

Direkt in Bschlabs befindet sich der „Weg der Sinne“, der von einheimischen Künstlern gestaltet wurde. Dieser Fußweg beginnt unterhalb der Kirche, und führt einen Wald hinunter bis zum Streimbach. Nach dem Überqueren der Hängebrücke erreicht man schließlich den Ort der Stille, die höchstens von Wassertropfen unterbrochen wird. Nach 50 min. Gehzeit endet hier der eigentliche Weg der Sinne. Danach kann man die wildromantische Hölltalschlucht, 45 m tief, aber teilweise nur 40 cm breit, aus nächster Nähe betrachten.  Weiter geht es nach Boden (1 h) oder über den Bschlaber Höhenweg zurück nach Bschlabs (1 3/4 h).

Wandern und Bergsteigen

im Naturpark

Sommerfrische

im Auszeitdorf

Familienwinter

im Lechtal